Xbox 360 » Tests » S » South Park: Der Stab der Wahrheit (PS3)

South Park: Der Stab der Wahrheit (PS3)

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: South Park: Der Stab der Wahrheit (PS3)
South Park: Der Stab der Wahrheit Boxart Name: South Park: Der Stab der Wahrheit (PS3) (PAL)
Entwickler: Obsidian Entertainment
Publisher: Ubisoft
Erhältlich seit: 06. März 2014
Genre: Rollenspiel
Spieler: 1
Features:
keine
Mit einer Laufzeit von 17 Jahren gehört South Park zu den langlebigsten Serien im amerikanischen Fernsehen. Dementsprechend ist die Serie auch in vielen anderen Medien und Merchandising-Artikeln wiederzufinden, darunter natürlich auch Videospiele. Diese Ausflüge endeten, zum Leidwesen der Erschaffer und großen Spielefans Trey Parker und Matt Stone, mehr schlecht als recht. Die Konsequenz war, dass sich das Team enttäuscht für etwa zehn Jahre vom Medium zurückgezogen hat. Doch mit South Park: Der Stab der Wahrheit soll die Serie endlich einen würdigen Erfolg feiern dürfen. Parker und Stone haben sich dafür spezifisch Obsidian Entertainment als Entwickler ausgesucht und persönlich das Projekt überwacht. Einige Stolpersteine und Verschiebungen später ist das Spiel fertig und die Frage stellt sich, ob endlich ihre hohen Ansprüche erfüllt wurden.
Ich schau mal hier nach South Park, Mann, dort ist es echt heiß.
Um einer mysteriösen Bedrohung zu entfliehen, sind du und deine Eltern in die unschuldig wirkende Stadt South Park gezogen. Zwar weißt du nicht, worüber sie reden, aber fragen oder sprechen im Allgemeinen ist eh eher nicht so dein Ding. Aber um dich mit der Stadt bekannter zu machen, entsenden dich deine Eltern, um deine ersten Kameraden zu finden. Aber innerhalb kurzer Zeit bist du plötzlich in dem epischen Kampf zwischen Menschen und Elfen involviert. Beide Fraktionen kämpfen um den Stab der Wahrheit, ein mächtiges Artefakt, welches den Träger die Kontrolle über das ganze Universum gibt. Kann es sogar sein, dass du das legendäre Drachenblut bist, welches mit dem Schicksal des Stabes und der ganzen Welt verwoben ist. Oder ist das alles nur in den Köpfen der Kinder von South Park, welche ihre Fantasien in diesem groß aufgesetzten Rollenspiel ausleben? Als der Neue - Oder auch herzlich Sir Trottel genannt - tritt dein selbsterstellter Charakter dem Spiel bei. Auf der Menschenseite, mit der der Neue als Erstes in Kontakt tritt, herrscht der Hexenmeister-König Cartman mit seinem Beratern Prinzessin Kenny und Paladin Butters, während die feindlichen Elfen vom Elfenkönig Kyle und seinen engsten Vertrauten Krieger Stan und Barde Jimmy befehligt werden. So wie alle Abenteuer aus South Park haben die darauf folgenden, wahnwitzigen Katastrophen solch einen harmlosen Anfang. Aber schnell dreht das Videospiel die Absurditäts-Skala auf 111 Prozent und strapaziert die Grenzen des guten Geschmacks. Ohne zu viel zu verraten sind bald Nazis, Aliens, Zombies, Verrat und die Fast-Food-Kette Taco Bell involviert. Also exakt dieser verrückte Humor, welcher die Serie ausmacht und jeder von dem Spiel erwartet hat. Es ist nur schade, dass die typischen sozialkritischen Themen ein wenig auf der Strecke geblieben sind. Wer erwartet, dass Parker und Stone die Videospielbranche durch die braune Flüssigkeit ziehen, wird enttäuscht sein. Außer einigen Randbemerkungen konzentriert sich South Park: Der Stab der Wahrheit grundlegend auf die Geschichte. Auch die eigentlichen Kinderstars von South Park kommen etwas kurz. Insbesondere weil sie selten die Gelegenheit haben miteinander zu interagieren. Dafür kann man als Neuer die letzten 13 Staffeln der Serie nacherleben. Mit Tonnen an bekannten Gegenständen, Charakteren, Musikstücken und Ereignissen die jedem Fan zum Schmunzeln bringen.
 Autor:
Björn Apel
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-