Xbox 360 » Tests » C » Create

Create

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
Krach-Bumm
Trotz aller Editor-Möglichkeiten bleibt Create ein Spiel in einem ziemlich bunten, kindlichem Look. Dieser steht im klaren Kontrast zum Gameplay, denn der Schwierigkeitsgrad zieht relativ früh an und auch wenn der Editor recht gut zu bedienen ist, werden jüngere Semester sich wohl schnell abwenden, da es keine Hilfestellung bei den physikalischen Abläufen gibt. Bei aller Freiheit bleibt man also in der Stilrichtung gefangen, was allerdings nur bedingt tragisch ist. Im Vordergrund stehen nunmal die Aufgaben und die Physik, die recht gut funktioniert. So ist auch die restliche Grafik nicht unbedingt ein richtig toller Hingucker, aber erfüllt ihren Zweck sehr gut. Der Sound hingegen wartet mit Krachen, Quietschen, Hupen und Rattern auf, als würde man einer Kindersendung zuhören. Das kann man nervig oder charmant finden, aber es trifft den restlichen Stil sehr gut und ist auch das einzig auffällige Audioerlebnis des Spiels.
FAZIT
Kann man nun also kreativ sein mit Create? Wer Spaß an physikalischen Spielereien hat und gerne sehr viel herumprobiert, wird das Potenzial dieses Editor-Games durchaus zu ausschöpfen können und viel Freude empfinden. Wenn sich dazu noch eine entsprechende Community aufbaut, bietet der Titel zumindest theoretisch ein unterhaltsames Beschäftigungspotenzial für viele Monate. Die Diskrepanz zwischen spielerischem Anspruch und der eher kindlichen Optik steht dem ein wenig entgegen und wer sich hauptsächlich im Singleplayer vergnügen will, wird wohl leider weniger Freude an dem Titel haben. Eine Weile unterhalten die Aufgaben zwar, aber die Gefahr, dass man entweder entnervt aufgibt oder einfach zu schnell alles hinter sich hat, ist für ungeduldige Spieler durchaus gegeben. Der Spagat zwischen Spiel und Editor ist Create dahingehend also nicht ganz so sehr gelungen. Ausgefallen und unterhaltsam kann Create dennoch sein. Wer gern mal etwas anderes spielen möchte und experimentieren nicht als lästig, sondern spaßig ansieht, sollte durchaus mal einen Blick riskieren.
 Autor:
Neels Behrend
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-