Xbox 360 Games » Xbox 360 Spieleinfos » Resident Evil 5 Leserwertungen

Resident Evil 5 - Leserwertungen

 Leserwertungs-Überblick:
Leserwertungen vorhanden: 28
Maximale Punktzahl: 10
Minimale Punktzahl: 6
Leserwertungsschnitt: 8.7
8.7
 
 Über Leserwertungen
Registrierte Community-User können hier ihre Leserwertung abgeben. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community!

Zum Eingabe-Formular...

Leserwertung von wowka92
[25-04-2011 17:11] 
sehr real mit coolen endgegenern , vielen waffen , coolen missionen sowie ner gailen story ... aufgrund der knapp begrenzeten munition wirkt das spiel nicht nur realistischer sondern wird zudem auch gleich spannender und herausfordender da man sich andere mittel und wege suchen muss um seine gegener zu bekämpfen. das spiel ist sehr abwechslungsreich in allem , waffen, gegener, level sowie funktionen und möglichkeiten in den missionen. besonders fasziniert hat mich der koop modus , sodass man mit sienem partner taktiken besprechen und pläne schmieden kann um das level erfolgreich zu durchqueren.
  10 / 10
Leserwertung von Ausbrecher
[27-03-2011 18:07] 
Als ich das Spiel in die Konsole legte, es startete und das Spiel in einem afrikanischen Dorf anfing, wo einen die Eingeborenen düster anstarren und Menschen auf offener Straße zusammengeschlagen werden, wo die Hitze und der Gestank fast schon fühlbar sind und man selbst mit einer einfachen Pistole einer Zombiehorde gegenübersteht, da dachte ich mir: "Yeah, da haste dir ne Atmosphäre-Bombe für die 360 geholt."

Auch nach einigen Stunden noch hat mich das Spiel hervorragend unterhalten, ich war fasziniert von den Sumpfgebieten und Tempelanlagen, wo die Infizierten noch mit simplen Speeren, Äxten und Schaufeln angriffen und ich hin und wieder aus Spaß auch auf mein Messer zurückgreifen konnte.

Doch irgendwann erreichte das Spiel einen Punkt, wo das Mysteriöse, das atmosphärisch Dichte einfach wie weggeblasen war. Die Story, von der ich anfangs dachte, einer gigantischen Verschwörung zweier Pharmafirmen auf die Spur zu kommen, entpuppte sich lediglich als Weskers alberner Wunsch, eine neue Spezies zu erschaffen, indem er die Menschheit mit einem Virus infiziert, um die "Welt zu retten", die irgendwann mal "überbevölkert" sein würde und in der er als Gott auftreten will... pfffffffff irgendwie zum Fremdschämen finde ich. Außerdem wechselte das Waffenarsenal der Gegner von primitiven Messern und Spaten zu Maschinengewehren und Elektroschockern... wenn da mal nich die Atmosphäre flöten geht, dann weiß ich aber auch nicht! :D Letztlich resultiert das Spiel in einem einzigen Geballer, das meiner Meinung nach nur im Co-op wirklich erträglich ist, nein sogar richtigen Spaß macht. Aber nur, wenn der Spielpartner sich auch darauf einlässt ;)

ich weiß ja nicht, ob ihr dieses Problem auch hattet, aber ich hatte teils extremes Tearing, besonders bei schnellen Schwenks und in Zwischensequenzen. Davon abgesehen ist die Grafik sehr aufwendig, was heutzutage aber natürlich auch schon wieder besser geht ;) der Sound ist musikalisch gesehen sehr treibend und auch die Waffen klingen bombastisch (bei entsprechender Anlage :D)

Bei der Steuerung gefällt mir allerdings gar nicht, dass man während des Zielens nicht laufen kann. Da ich ja auch ein passionierter Ego-Shooter-Spieler bin, brauchte ich erstmal eine gewisse Zeit, um mich damit zu arrangieren. Wichtig ist auf jeden Fall, bei den Optionen die Zielgeschwindigkeit auf die höchste Stufe zu stellen, sonst sterbt ihr Tode en masse das könnt ihr mir mal glauben :D

Alles in allem ist das Spiel ganz nett. Der Anfang ist klasse, doch die Story flacht mehr und mehr ab, vor allem zum Ende hin. Im Multiplayer macht es auch wesentlich mehr Spaß als alleine. Insofern müsste man auch zwei Wertungen vergeben:

Einzelspieler: 7

Multiplayer: 8,5

Bilden wir den Durchschnitt daraus, also 7,75 bzw 7,8 ;)
  7,8 / 10
Leserwertung von Schimmel
[09-02-2010 20:07] 
Grundsolides Adventure, dem es leider an Höhepunkten fehlt. Dafür ein guter Ko-Op und tolle Grafik. RE5 wirkt manchmal etwas Stumpfsinnig
  7 / 10
Leserwertung von Kanchelskis
[06-02-2010 15:03] 
Für mich ist Resident Evil 5 als Resident Evil Fan der ersten Stunde dir optimale Weiterentwicklung von Resident Evil 4.

Das geniale Gameplay wurde noch mehr verfeinert und der Co-Op Modus ist schlichtweg der beste den ich bisher gespielt habe.

Des Weiteren finde ich auch sehr gelungen wie der Storybogen um Chris Redfield und Albert Wesker sich in RE5 entwickelt hat. Für mich auf jeden Fall der absolute Toptitel 2009.
  9,7 / 10
Leserwertung von Locust_Drone
[16-01-2010 13:03] 
Ein guter 3rd Person Shooter, ein schlechtes Resident Evil. Lasst den Co-op raus, Capcom!
  8 / 10
Leserwertung von Kolera
[15-01-2010 19:34] 
Ich hab wirklich schon alle Resident Evil Spiele durchgespielt aber Teil 5 ist der Hammer.Grafik Weltklasse.

Ich find es auch wirklich gut das man wie die Vorgänger auf Rätsel verzichtet hat.Es gibt immer Action.Hab es schon mehrere Male durchgespielt.

PS Der Söldnermodus macht süchtig.

Hoffentlich kommt eine Fortsetzung.Das beste Resident Evil aller Zeiten.
  10 / 10
Leserwertung von grapple
[12-01-2010 18:22] 
Konnte mich leider nicht voll überzeugen, durch den wirklich genialen Vorgänger waren die Erwartungen so hoch, dass sie RE5 leider nicht erfüllen konnte. Trotzdem ein gutes Action-Spiel.

Der kooperative Modus über Xbox Live rettet aber einiges und sorgt dafür, dass sich das Spiel zumindest in einem Punkt von Dead Space deutlich abhebt.
  8,5 / 10
Leserwertung von Dark Voodoo
[10-01-2010 9:50] 
Die Grafik

Die Grafik kann stellenweise die hohe Qualität nicht halten. Die Levels wirken einfältig oder steril. Dennoch bleibt RE5 ein Augenschmaus, den man gesehen haben sollte. Im Konsolenbereich gibt es wohl gerade nichts besseres.

Die KI

Zu der KI kann ich nichts sagen, da ich es vollständig im Coop durch habe. Das ist meiner Meinung nach auch zum großen Teil für die hohe Bewertung verantwortlich. Es macht tierischen Spaß im Voice sich durch die Zombie Horten zu metzeln und sich gegenseitig Deckung zu geben.

Die Story

Ehrlich gesagt... die Story lässt sich in zwei Sätze erklären. Es gibt keine großen Wendungen, die Story ist nicht aufregend oder gar ausgefeilt. Es geht schlichtweg einfach nur darum, dass Wesker versucht die Welt mit einem Super Virus zu verseuchen und wir es verhindern müssen. Punkt!

Ich sehe gerade, dass ein Satz auch genügt hätte.

Ich finde das persönlich sehr Schade. Gerade weil Resident Evil in Teil 5 so tut, als ob sie die übergroße Story in der Spielewelt haben, da sie ständig Texte aus der Virus Geschichte einblendeten oder Nachrichten InGame einzusammeln waren.

Die Spielmechanik

Im ganzen Spiel gab es nur eine einzige Stelle, die so was wie ein Rätsel bot. Zwei Minuten später war aber auch das kein Hindernis mehr. Als Fan der alten Serie war ich natürlich schon etwas enttäuscht. Ich vermute, dass Capcom wegen den Coop Modus auf Rätsel und lange Texte verzichteten. So muss der zweite Spieler, der es vielleicht schon durchgespielt hat, nicht ewig auf den rätselnden Spieler warten.

Es wird also nur geballert was das Zeug hält. Im normalen Schwierigkeitsgrad gibt es eigentlich kaum Gegner, die einem das Leben so richtig schwer machen. Da muss man schon auf Veteran spielen. Da kann selbst der schwächste Zombie mit einem Schlag einem schon in Bedrängnis bringen.

Die Bossgegner

Die absoluten Höhepunkte des Spiels. Fast jedes Kapitelende bietet ein Bossgegner, den es entweder durch reine Gewalt oder durch geschicktes Vorgehen zu besiegen gilt. Dabei kommen schon mal Gegner vor, die so groß sind wie ein ganzer Öltanker. Zu Zweit eine Mordsgaudi. Der Endgegner Fight gegen Matrix Neo (nein, nur Spaß) war auch die mit Abstand schwierigste Stelle des Spiels.



Spaßfaktor


Obwohl das Spiel ziemlich viele kleine Macken und Schwächen hat, bot es eine sehr gute Abendunterhaltung. Es hört sich zwar sehr brutal an, aber es war eine Genugtuung zu sehen, welchen Effekt die letzte Waffenverbesserung meiner Schrotflinte auf die Zombies hatte . Dank der super Physik-Engine sieht fast jeder Kill irgendwie anders aus. Wirklich sehr sehr toll!

Daher habe ich dem Spiel letztlich doch die 8.9 gegeben, statt die Note 8.0, die ich zuerst vergeben wollte. Ohne Coop könnte das Spiel knapp an die Note 7.5 kommen.
  8,9 / 10
Leserwertung von BlackMamba
[08-01-2010 18:15] 
Resi 5 find ich einfach nur genial!

Ich liebe die Atmosphäre im Spiel und beim spielen. Habe die Vorgänger nicht sonderlich angerührt - hab daher auch keine Vergleichsmöglichkeiten.

Was ich jetzt aber auch gar nicht vor hätte.

Mich persönlich interessiert es herzlich wenig, wie viel Action gegen Horror eingetauscht wurde. Es passt mMn ganz einfach!

Ich merke es beim zocken - ganz besonders bei den Endgegnern, die besiegt werden müssen. Mein Herz klopft schneller, der Puls rast. Ich fiebere richtig mit und brauche erstmal eine kurze Pause, wenn ich es geschafft hab. Mag für den einen jetzt völlig bescheuert klingen, aber das finde ich so toll an dem Spiel.

Gebe RE5 dafür auch eine glatte (wie ich finde, verdiente) 10!
  10 / 10
Leserwertung von Colt
[19-12-2009 18:40] 
Resident Evil 4 war ein wirklich fantastisches Spiel und gehört deswegen für mich zum besten Spiel der letzten Gen. Kann Teil 5 daran anschließen? Kurz und knapp: Nein! Resi 5 ist in fast allen Belangen nicht so gut wie der Vorgänger. Was aber nicht heißen soll das das Spiel schlecht ist.

Spielerisch baut Resi 5 auf Teil 4 auf. Mit einer Neuerung: Ab jetzt ist immer ein Partner mit dabei. Entweder wird er von der KI gesteuert oder von einem anderen Mitspieler wahlweiße an einem Bildschirm oder auch online. Und da komme ich auch schon zum ersten Kritikpunkt. Wenn man sich entscheiden sollte mit der KI zu spielen, sollte man sich auf frustige Moment einstellen. Denn der KI Partner agiert nicht gerade intelligent. Und wenn der Partner tot ist, heißt es auch für den Spieler Game Over. Egal wieviel Energie der noch hatte. Zum Glück gibt es zahlreiche und fair verteilte Checkpoints.

Im Koop-Modus mit einem menschlichen Mitspieler ist dieser Kritikpunkt natürlich wieder nichtig. Und genau da spielt der Titel seine wahren Stärken aus. Im Koop macht das Spiel wirklich sehr viel Spaß. Denn man muß wirklich zusammenarbeiten und den anderen Mitspieler unterstützen wenn man nicht dauernd den Game Over Screen sehen will.

Grafisch ist der Titel wirklich beeindruckend. Hier stört nur das heftige Tearing im 1080P Modus. Und ich hätte mir auch noch etwas mehr Interaktivität mit der Umgebung gewünscht. Etwa mehr Zerstörbarkeit. Sonst glänzt das Spiel aber mit tollen Charaktermodellen, Effekten und beeindruckenden Endgegnern.

Soundtechnisch gibt es auch nichts zu meckern. Es gibt viel Krach Bumms und die englische Sprachausgabe kann sich auch hören lassen.

Also abschließend kann ich sagen, das sich das Spiel im Koop wirklich lohnt und verdammt viel Spaß macht. Schade das es da schon nach rund 7-8 Stunden durch ist. Da bot Resi 4 mit seinen rund 20 Stunden beim ersten Durchspielen deutlich mehr.

Im Singleplayer ist Resi 5 allerdings nur bedingt zu empfehlen. Daher fällt meine Wertung etwas geringer aus.
  7,5 / 10
Leserwertung von Glatzfan
[15-12-2009 23:28] 
Ein herrliches Spiel *g* Es hat mir sehr sehr viel spaß gemacht dieses Spiel zu spielen.Besonders im Koop Modus sehr genial :)
  9,2 / 10
Leserwertung von BeyondM&Z
[30-11-2009 22:20] 
Spaß gemacht hats auf jeden Fall im Co-op. Aber wie unten schon genannt ist es eine "seelenlose" Ballerorgie.

Resi 5 schaut gut aus, keine Frage, aber sonst ist da halt nicht viel mehr Inhalt... Im Vergleich zu Resi 4 eine Enttäuschung

  8 / 10
Leserwertung von bubino
[18-09-2009 20:12] 
Ich hab das Spiel selber es ist ein superspiel ich vermiss nur ein par mehr bosskämpfe aber von der storry der grafik und vom spielgefühl her ein 1a spiel
  9 / 10
Leserwertung von internetmann
[28-06-2009 21:37] 
sehr gut.nicht so horrormässig wie teil 4 aber ein sehr gutes game
  9,1 / 10
Leserwertung von alexthekid
[31-05-2009 16:33] 
...bleibt eine seelenlose Ballerorgie ohne wirklich gute Story und ohne Herz. Vieleicht bin ich mitlerweile auch schon zu alt - keine Ahnung, aber ein Spiel das zu 80% nur daraus besteht, das massenweise Zombies auf mich zustürmen und ich im Akkord Leichen produziere, ist seelenloses Ballerfutter. Mehr kann ich dem neuen Resident Evil 5 wirklich nicht abgewinnen. Und ganz ehrlich, im Vorgängerteil wurden die Stresssituationen als Stilmittel eingesetzt um Situtationen zu schaffen die man so schnell nicht vergisst. Wenn das Stilmittel aber zum eigentlichen Gameplay wird, bleibt am Ende nicht mehr das besondere Spielgefühl.


dem ist fast nichtsmehr hinzuzufügen.

starke zeilenverschiebungen und chris' lächerliche oberschenkel an den schultern lassen das spiel bei mir noch einen weiteren punkt nach unten rutschen.
  6 / 10
Leserwertung von Seto
[07-05-2009 14:08] 
Das Spiel war mit der Grund, warum ich mir damals eine 360 zugelegt habe - völlig zurecht.

Ich für meinen Teil finde es noch einen Hauch besser als GTA4, was ja fast schon unmöglich ist. Action ohne Ende und ein interessantes Setting, außerdem ist Sheva einfach der Hammer ;) Im Koop Modus ist das Spiel sowieso unschlagbar. Grafisch perfekt und auch der Sound kann sich mehr als hören lassen.

Alles in Allem seeehr gelungen. Vergleiche mit RE4 erspar ich mir an dieser Stelle, da sie unangebracht sind. RE4 war super gut und ich empfinde beide Spiele als absolut gleichwertig. Beide hatten ne gute Story, viel Action, allerdings unterschiedliche Atmosphären... Geschmacksache.
  9,6 / 10
Leserwertung von thunderman2
[03-05-2009 14:09] 
Ach ja, was waren das noch für tolle Resident Evil Zeiten: Erforschen, Schockmomente, Gruselstimmung ab und zu ein wenig von den Schußeisen gebrauch machen - alles weg und kommt wohl nie wieder. Zumindest bekommt man den Eindruck bei Resident Evil 5.

Wenn man mal die wirklich tolle Grafik (bis auf die Wassereffekte) und die ab und zu spannenden Bosskämpfe wegnimmt, bleibt eine seelenlose Ballerorgie ohne wirklich gute Story und ohne Herz. Vieleicht bin ich mitlerweile auch schon zu alt - keine Ahnung, aber ein Spiel das zu 80% nur daraus besteht, das massenweise Zombies auf mich zustürmen und ich im Akkord Leichen produziere, ist seelenloses Ballerfutter. Mehr kann ich dem neuen Resident Evil 5 wirklich nicht abgewinnen. Und ganz ehrlich, im Vorgängerteil wurden die Stresssituationen als Stilmittel eingesetzt um Situtationen zu schaffen die man so schnell nicht vergisst. Wenn das Stilmittel aber zum eigentlichen Gameplay wird, bleibt am Ende nicht mehr das besondere Spielgefühl.

Schade Capcom. Aber vielleicht klappts ja beim nächstne mal. Und dann bitte auch wieder mit ertwas mehr Story.
  7 / 10
Leserwertung von fanfromearth
[02-05-2009 15:04] 
hah! das wird ja immer besser

das einzige was mich hier manchmal stört ist diese verd. hektik die ausbricht sobald viele gegner da sind und ich nachladen oder waffen tauschen muss (warum kann im "gepäckmenü" das spiel nicht kurz pausieren)

...ansonsten wird hier alles richtig gemacht

bravo!!
  9,1 / 10
Leserwertung von Darkie
[29-04-2009 19:08] 
Für mich als Resident Evil Fan der ersten Stunde ein kompletter reinfall. Wo sind die Rätsel? Wo ist die Resi-Atmo? Man hätte den Spiel jeden Namen geben können im Actiongenre, aber Resident Evil passt da vorne und hinten nicht. Einzig allein der CoOp reißt was raus, die Grafik sieht echt gut aus, aber das macht ja bekanntlich kein gutes Spiel aus. Für mich persönlich das schlechteste Resident Evil überhaupt.
  7,5 / 10
Leserwertung von Sun
[29-04-2009 12:54] 
Alleine hätte ich an dem Spiel kaum Freude gehabt. Die Gebiete sind klein und linear und es gibt abgesehen von Schätzen und Emblemen nichts zu entdecken und diese zu suchen motiviert mich auch nur wegen der Erfolge. Zum Ende des Spiels hatte ich das Gefühl, dass man nur noch gegen Bosse kämpfen muss. Zu zweit macht das Spiel aber durchaus Spaß auch wenn die genannten Kritikpunkte natürlich bleiben.

Zu empfehlen ist dieses Spieler meiner Meinung nach nur Actionfans und Personen die ganz gerne zu zweit spielen möchten.

  8,4 / 10
Leserwertung von Boogyman
[31-03-2009 0:29] 
zwar weit weg von dem grusel eines dead space oder des ur resident evil aber dennoch eines der geilsten action feuerwerke der letzten jahre mit geiler grafik,super coop modus und keinerlei großen gameplay schnitzern.

Wer sich gruseln will finger weg -- wer aber ein geiles action spiel sucht das einen oft unter stress setz als spieler zugreifen!!
  9,5 / 10
Leserwertung von darkIkarus
[28-03-2009 13:58] 
Ich muss kaneda widersprechen: Wer den 4er mochte, muss den 5er nicht unbedingt leiden können. Das Spiel ist alles in Allem noch wesentlich actionreicher geworden, Rätsel und andere Adventure-Elemente wurden komplett entfernt (wenn man von einer gewissen "Laserstrahlen"-Stelle absieht). Die Spieltiefe wurde dadurch, dass man nicht mal mehr Schätze kombinieren kann und man in alte Abschnitte nicht zurücklaufen kann noch erheblich gemindert, auf Gruselelemente wurde ebenfalls verzichtet, auch wenn ich die Licker-Szene doch atmosphärisch fand (auch wenn man hier ebensogut in Rambo-Manier alles niederschießen kann, statt auzuweichen).

Die technische Seite geht in Ordnung, auch wenn mich Details störten wie z.B. dass sich Pflanzen nicht bewegen, wenn ich dran stoße, sondern ein solides Hindernis darstellen.

Insgesamt ein überdurchschnittliches Actionspiel, das durch den Coop doch noch motiviert, aber meiner Meinung nach leider nicht der erhoffte Hit.
  8 / 10
Leserwertung von BlackTheorie
[23-03-2009 15:12] 
Ein Spiel das grafische Maßstäbe setzt und souverän fortgesetzt wurde.

Wer blanken Horror erwartet, der ist an der falschen Stelle, denn hier kreuzt sich Action mit ständiger "Panik". Das Geheimrezept des Spiels ist, den Spieler selten zur Ruhe kommen zu lassen (was mitunter auch nerven kann).

Ein schönes, neues Resident Evil das Geschmackssache ist. Meinen Geschmack trifft es. Trotzdem mache ich Abzüge, die die Spielmechanik betreffen.

Spiel pausiert nicht, wenn man ins Inventar geht.

Keine Bewegung beim Schießen möglich.

(Ist halt bei Resi so - also nicht unbedingt negativ)

Selbst für Actionfreunde ein Tick zuviel Action. (für die Resident Evil Reihe)

Gegnerhorden (!) sind meines Erachtens zu übertrieben.

(Edit: Mit den freigeschalteten Waffen und einer "guten" Sheeva kein Thema mehr)

Nach längerem Zocken geb ich dem Spiel jetzt eine 9,5 - vor allem wegen dem geilen Koop der richtig Bock macht :-)
  9,5 / 10
Leserwertung von kaneda
[16-03-2009 2:28] 
Kurz und knapp, wer RE4 mochte wird den fünfer wohl auch mögen. Wer eine (r]evolutionäre offenbarung erwartet, wird wohl enttäuscht werden. Kurzweilige Action die zumindest technisch mit einigen leckereien auftrumpfen kann. ^^
  8,7 / 10
Leserwertung von lordscull
[16-03-2009 1:38] 
Das Spiel ist der Hammer. Die einzige Möglichkeit wie man das Spiel noch besser machen könnte ist wenn es für die WII rauskäme (würde es mir sofort nochmal kaufen). Die Steuerung bei der WII ist das Ultimum besser gehts nicht (bezogen auf RE4).

Hoffe wirklich das es für WII rauskommt (mit Grafikniveu von RE4)
  9,5 / 10
Leserwertung von Chefkoch11
[02-02-2009 22:25] 
wird das beste survival horror spiel habe den 4 teil 7 mal durgespielt die demo von 5 gezogen hammmer sag ich da nur
  10 / 10
Leserwertung von Billy_Coen
[18-12-2007 20:00] 
dsa spiel ist für mich unter anderem ein grund das ich mir eine xbox zulege! sieht bereits jetzt sehr gut aus :)
  9 / 10
Leserwertung von Blutrausch
[14-10-2006 14:46] 
endlich für die 360. Danke Capcom
  8,1 / 10

Regeln der Leserwertungen:
Leserwertungen sind dazu da, euer Fazit nach ausgiebigem Spielen eines Titels abzugeben. Eine Leserwertung-Wertung von 5 (gelb) entspricht einer neutralen Haltung: das Spiel ist Durchschnitt. Je stärker eure Wertung Richtung 10 (grün) wandert, desto größer war der Spaß, den ihr mit dem Titel hattet. Reicht es nicht einmal mehr zum Durchschnitt, wandert die Bewertung Richtung 1 (rot).
Jeder User ist dazu angehalten, ausgewogene Leserwertungen zu den Spielen abzugeben, welche er ausgiebig gespielt hat. Taktische Wertungen mit 1ern und 10ern o.ä. werden nicht toleriert und werden nach Ermessen durch die Mods gesperrt - was im wiederholten Fall zum Verlust des GU-Accounts führen kann.

Username:
Passwort:
Zurück zum Seitenanfang
Screenparade