Xbox 360 Games » Xbox 360 Spieleinfos » Landwirtschafts-Simulator Leserwertungen

Landwirtschafts-Simulator - Leserwertungen

 Leserwertungs-Überblick:
Leserwertungen vorhanden: 1
Maximale Punktzahl: 8.5
Minimale Punktzahl: 8.5
Leserwertungsschnitt: 8.5
8.5
 
 Über Leserwertungen
Registrierte Community-User können hier ihre Leserwertung abgeben. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community!

Zum Eingabe-Formular...

Leserwertung von Hanselpansel
[02-09-2015 14:57] 
Das Spiel ist schon was Besonderes *schmunzel* Wenn man auf Konsolen nach etwas sucht, was mal ruhig und gemächlich abgeht, sucht man ja manchmal recht lange. Das hier ist die Definition von ruhig und stressfrei :-)

Die Grafik ist ein wenig "altbacken" was aber keineswegs den Spielspaß verdirbt, lediglich manchmal ist es ärgerlich - gerade bei den ganz großen Feldern - wenn man den Boden nicht so richtig in seinem tatsächlichen Zustand sieht sondern erst beim Näherkommen.

Gehen wir mal davon aus, dass ein Spieler den "vorgeschriebenen" Spielweg geht und nicht die Gelddruckmaschine anwirft, dann gestaltet sich das Spiel als durchaus kurzweilig. Man beginnt mit ein paar Gerätschaften der - logischerweise - untersten Kategorie und einem ganz kleinen Feld.

Jetzt beginnt man zu Grubbern, Pflügen, Säen und Düngen, bis das Bauernherz lacht. Dank der Möglichkeit, die Spielgeschwindigkeit massivst zu erhöhen, kann man dann einfach die Wachszeit überspringen und dann zur Ernte schreiten. Nach dem Ernten muss man das Erntegut noch in einen Hänger schütten und sich dann entscheiden, ob der Preis grade gut ist, dann fährt man das Erntegut gleich zur Abladestelle beim Kunden oder ob man alles in den eigenen Silos zwischenlagert. Tja. Und dann geht alles wieder von vorne los.

Natürlich ist hier zu betonen, dass man dem Spiel nicht einfach nur sagen muss, was der Bauer tun soll, man muss es selber machen ! Kaufe ich also einen neuen Hänger, muss ich mich in den Traktor setzen, zum Landhandel fahren (der steht dann dort schon bereit), muss dann mit dem Traktor an den Hänger fahren, ankoppeln und erst dann kann ich wieder aufs Feld und das neue Gerät nutzen.

Der Ehrlichkeit halber muss man sagen, man würde dem Spiel nicht gerecht, wenn man sagen würde: das war´s schon. Es gibt noch unzählige Dinge mehr, die ein Landwirt so drauf haben muss, und natürlich gibt es auch Tiere, die man halten kann, Hühner, deren Eier man regelmässig einsammeln kann, Milch von Kühen... Und natürlich kommt noch hinzu, dass man sich mit steigendem Etat auch deutlich bessere Gerätschaften anschaffen kann, deren Arbeitsbreite wie auch die Geschwindigkeit deutlich höher sind. Das ist eine der Stärken des Spiels im allgemeinen und eine der größten Schwächen in der Konsolenversion...

Während es für den PC unzählbare Fanmods gibt, die den Fuhrpark und eigentlich alles andere auch so richtig verstärken, hat die Konsolenversion davon leider nichts abbekommen. Warum das dem Anbieter nicht so wichtig ist, eröffnet sich mir nicht. Hier gibt´s ne klare gelbe Karte !

Den Entwicklern ist aber zumindest aufgegangen, dass man nicht mehrere oder gar viele Felder braucht, wenn man die alle so ganz alleine bestellen muss, denn wenn man ein ganz großes Feld mal grubbern muss, kann das mit einem Traktor schonmal 15-20 Minuten dauern. Hat man noch mehr Felder, ist das nicht mehr machbar. Dafür hat dann der liebe (Entwickler-)Gott die Helfer geschaffen. Man kann also bis zu drei Tätigkeiten auf dem Feld beginnen und dann auf den Helfer umschalten. Der kostet dann einen kleinen Betrag, solange er angestellt ist und gut. Gut? Leider nicht soooo ganz. Die Intelligenz dieser Helfer und der interagierenden Teile des Spieles ist manchmal so grausig, dass man sich fragt, wie klug wohl der Erfinder der Wegfindungsroutinen gewesen sein mag.

Straßen grenzen beispielsweise an die Felder. Klar. Ist ja auch real so. Jetzt habe ich dann beispielsweise eine Sämaschine Condor am Traktor hängen, die aufgeklappt so breit ist, wie ein Sattelschlepper mit Anhänger lang. Wenn der dann versucht, am Feldrand zu wenden, um die nächste Bahn zu säen, kann ja alles passieren. Mal bleibt diese Maschine an einem Baum am Wegesrand hängen, manchmal verhakt er sich aber auch einfach mit dahinfahrenden PKW. Dann stehen die ineinander verkeilt da, ab und an hupt mal einer (sehr deutsch, danke für die Lokalisierung ^^) aber ansonsten stehen die da auch noch Weihnachten 2084 rum, wenn man nichts macht. Schlecht... Man muss halt immer schauen. Aber im großen und ganzen für die großen Flächen klappt das schon ganz okay mit dem Helfer.

Was ein wenig umständlich gemacht ist, ist das ankoppeln von Gerätschaften. Ich stehe ja auf den Realitätsfaktor aber das ist mir etwas zu... realistisch ^^ Wenn man im weiteren Verlauf des Spieles mal den ganz großen Hänger bekommt, ist der noch ein bisschen tricky. Um den an den Traktor zu koppeln, braucht man noch ein Zwischenstück, weil der normal nicht für Anhängerkupplungen sondern für den Trailereinsatz am LKW ausgerüstet ist. Und da wirds komplex. Normal fährt man Rückwärts, schlägt nach links ein und dreht sich dann auch nach links. Nicht so mit dem "Adapter". Der dreht sich anders. Richtig kompliziert wirds dann, wenn man den größten Traktor hat, der auch noch zwei unabhängige Achsen hat ^^ Irrsinn. Ich hab mal 20 Minuten (Echtzeit) gebraucht, um das Konstrukt Traktor-Adapter-Hänger zueinander zu bekommen - danach war erstmal ein Beruhigungskaffee angesagt... Wie schön wäre es, wenn man da auch einen Helfer einsetzen könnte ?

Fazit
Ein Spiel, das bei längerer Spieldauer seine Tiefe und Komplexität erst entfaltet, das aber leider vom Hersteller um seine Erweiterbarkeit kastriert wurde. Die KI ist eher eine KD und für manches muss man schon Ahnung von tatsächlichem Umgang mit Landmaschinen haben aber ansooooonsten....

Doppel Daumen hoch !

P.S.: Leute, die eher ein Bauernhof-Management im Stil von Harvest Moon suchen, sind hier sowas von falsch aufgehoben...
  8,5 / 10

Regeln der Leserwertungen:
Leserwertungen sind dazu da, euer Fazit nach ausgiebigem Spielen eines Titels abzugeben. Eine Leserwertung-Wertung von 5 (gelb) entspricht einer neutralen Haltung: das Spiel ist Durchschnitt. Je stärker eure Wertung Richtung 10 (grün) wandert, desto größer war der Spaß, den ihr mit dem Titel hattet. Reicht es nicht einmal mehr zum Durchschnitt, wandert die Bewertung Richtung 1 (rot).
Jeder User ist dazu angehalten, ausgewogene Leserwertungen zu den Spielen abzugeben, welche er ausgiebig gespielt hat. Taktische Wertungen mit 1ern und 10ern o.ä. werden nicht toleriert und werden nach Ermessen durch die Mods gesperrt - was im wiederholten Fall zum Verlust des GU-Accounts führen kann.

Username:
Passwort:
Zurück zum Seitenanfang
Screenparade