Xbox 360 Games » Xbox 360 Spieleinfos » Fallout: New Vegas - Ultimate Edition Leserwertungen

Fallout: New Vegas - Ultimate Edition - Leserwertungen

 Leserwertungs-Überblick:
Leserwertungen vorhanden: 2
Maximale Punktzahl: 9.2
Minimale Punktzahl: 7.5
Leserwertungsschnitt: 8.4
8.4
 
 Über Leserwertungen
Registrierte Community-User können hier ihre Leserwertung abgeben. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community!

Zum Eingabe-Formular...

Leserwertung von Lek
[28-01-2014 9:47] 
Um es gleich vorweg zu nehmen - Fallout: New Vegas hat mich absolut begeistert. Ich bin ohne Vorkenntnisse und Erwartungen an das Spiel heran gegangen und es hat mich einfach nur überwältigt.

Charakter 1: Peeko

Natürlich habe ich mich direkt zu Beginn verskillt (wie auch schon in Skyrim und Oblivion) und meinen ersten Charakter nach ca. 10 Stunden in die ewigen, digitalen Jagdgründe geschickt. (Das wird anscheinend langsam zur Gewohnheit bei mir... Sollte ich mir Sorgen machen?)

Charakter 2: Lek

Der Einstieg gelang mir deutlich schneller, da ich die ersten Stunden ja bereits kannte. Trotzdem haben sich die Quests nicht nach stumpfer Wiederholung angefühlt, sondern es sogar geschafft, mich einige Male mit anderen Abläufen zu überraschen. Nach ca. 50 Spielstunden, sehr viel Erkunden (ohne DLCs), so ziemlich allen RNK-Quests und einigen komplettierten Begleiter-Quests wollte ich die finale Mission auf der Seite von Mr. House am Hoover Stauamm beginnen. Leider hing sich dort, mitten im Geschehen, immer das Spiel auf. Dies passierte bei allen vier Spielständen (habe mir in Skyrim angewöhnt in Rotation zu speichern) und immer an der selben Stelle motz.gif Dieser Kurier durfte seine Mission also nie erfolgreich zu Ende bringen.

Charakter 3: Sparks Nevada

Unter Zuhilfenahme des Fallout-Wikis (offensichtlich liebe ich Statistiken eek.gif ) habe ich diesen Charakter vorab ein wenig geplant, um keine Fertigkeitspunkte oder Perks zu verschwenden. Nach rund 75 Stunden habe ich erfolgreich alle RNK-Quests, die meisten Begleiter-Quests, alle DLCs, sowie die Hauptstory auf der Seite der RNK erfolgreich abschließen. Merkwürdig beim DLC Honest Hearts war, dass ich auf einen Bug getroffen bin, der die Storytrigger falsch ausgelöst hat. Nachdem ich im Canyon angekommen war und den Hinterhalt auf die Happy Trails Karawane überlebt hatte, führte mich mein Questmarker direkt, ohne Umwege oder eine Erklärung zum Lager von Joshua und Daniel, die mich angriffen. Ich habe sie (ohne Dialog) in Notwehr erledigt und hatte damit den DLC durchgespielt.. Sehr merkwürdig. Insgesamt war es aber ein rundum gelungener Run, der mir sehr viel Spaß gemacht hat! Und auch hier habe ich Dinge teilweise in anderer Reihenfolge und teils mit anderem Ausgang erlebt, wodurch der hohe Wiederspielwert deutlich wird.

Charakter 4: Nuntius

Aktuell bin ich etwa bei Stunde 45, habe die Hauptstory bis auf die finale Schlacht, diesmal mit Hilfe von Ja-Sager und alle Begleiter-Quests abgeschlossen. Dead Money habe ich schon durch und bin gerade dabei (zum ersten Mal ohne Bugs) Honest Hearts zu spielen. Natürlich folgen Old World Blues und Lonesome Road noch, bevor das Spiel abgeschlossen wird.

Charakter 5: ?

Befindet sich gerade in der Planung (habe ich erwähnt, dass ich anscheinend Tabellen und Statistiken mag?). Auf dem Papier existiert der Charakter bereits und auch die S.P.E.C.I.A.L. Werte, Fertigkeiten, Extras und Vorgehensweise sind bereits genau ausgeklügelt. Er oder sie wird Nahkampfwaffen und Pistolen benutzen, sich sehr gut mit Medizin, Wissenschaft, Dietrichen und Reparieren auskennen und somit ein sehr guter Einzelgänger werden, der/die nicht auf Begleiter angewiesen ist.

Fazit

- Fallout: New Vegas ist ein geniales Open-World RPG, das mit seiner lebendigen Welt und spannenden Atmosphäre einen enorm hohen Wiederspieltwert bietet

- Dead Money ist meiner Meinung nach der schlechteste DLC. Insgesamt ist es mir einfach zu dunkel und zu eng. Ich bin bei jedem Playthrough froh, sobald ich diesen Part hinter mich gebracht habe!

- Honest Hearts spiele ich gerade zum ersten Mal ohne Bug und es gefällt mir bisher sehr gut. Das neue Gebiet ist liebevoll gestaltet und lädt mit vielen Details zum Entdecken ein.

- Old World Blues ist, um es in einem Wort zu sagen, durchgeknallt. Und genau das braucht Fallout: New Vegas an dieser Stelle. Wenn man es so spielt wie ich (alle Quests des Hauptspiels, dann die DLCs hintereinander weg) lockert Old World Blues die Atmosphäre durch seinen Wahnsinn genau zum richtigen Zeitpunkt auf. Es hat einfach nur Spaß gemacht sich im Big MT zu bewegen und die vielen verrückten Details zu finden.

- Lonesome Road fügt alles wunderbar zusammen. Da die DLCs zusammengenommen eine eigene Geschichte erzählen, habe ich hier für mich den einen oder anderen WTF- bzw. Mindblow-Moment erlebt. Der finale DLC bringt nach dem chaotischen, aber lustigen, Old World Blues die Stimmung des Hauptspieles zurück und schafft es so die Geschichte der DLCs würdevoll abzuschließen.

Ich kann nur noch einmal betonen, dass mich das Spiel sehr überrascht hat. Besonders oder vielleicht gerade weil ich keine Erwartungshaltung gegenüber dem Spiel hatte.
  9,2 / 10
Leserwertung von riot_superstar
[11-12-2013 11:53] 
Nein, wirklich nicht: An mein geliebtes Fallout 3 kommt dieses Spiel nicht heran. Das liegt vor allem an den irgendwie willkürlich in die Landschaft geworfenen Figuren mit ihren noch willkürlicheren Aufgaben. Das liegt am Setting, an der willkürlichen Landschaft und der Grafik, die dank der Architektur im Vorgänger deutlich überzeugender aussah.

Schon wie die Hauptquest startet ist eine herbe Enttäuschung.

Sicher: Das Spiel ist umfangreich und technisch weitgehend sauber. Die Figuren sind gewohnt schräg und der Stil gefällt mir trotzdem. Und doch ist Fallout New Vegas nicht der große Wurf. Nächstes Mal bitte besser machen!
  7,5 / 10

Regeln der Leserwertungen:
Leserwertungen sind dazu da, euer Fazit nach ausgiebigem Spielen eines Titels abzugeben. Eine Leserwertung-Wertung von 5 (gelb) entspricht einer neutralen Haltung: das Spiel ist Durchschnitt. Je stärker eure Wertung Richtung 10 (grün) wandert, desto größer war der Spaß, den ihr mit dem Titel hattet. Reicht es nicht einmal mehr zum Durchschnitt, wandert die Bewertung Richtung 1 (rot).
Jeder User ist dazu angehalten, ausgewogene Leserwertungen zu den Spielen abzugeben, welche er ausgiebig gespielt hat. Taktische Wertungen mit 1ern und 10ern o.ä. werden nicht toleriert und werden nach Ermessen durch die Mods gesperrt - was im wiederholten Fall zum Verlust des GU-Accounts führen kann.

Username:
Passwort:
Zurück zum Seitenanfang
Screenparade