Xbox 360 Games » Xbox 360 Spieleinfos » Elder Scrolls V: Skyrim Leserwertungen

Elder Scrolls V: Skyrim - Leserwertungen

 Leserwertungs-Überblick:
Leserwertungen vorhanden: 4
Maximale Punktzahl: 9.8
Minimale Punktzahl: 8
Leserwertungsschnitt: 8.7
8.7
 
 Über Leserwertungen
Registrierte Community-User können hier ihre Leserwertung abgeben. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community!

Zum Eingabe-Formular...

Leserwertung von Dark Souler
[07-10-2014 12:58] 
riesiger umfang, einzigartige drachenkämpfe und tolle grafik
  9,8 / 10
Leserwertung von Lek
[27-11-2012 12:04] 
Ich könnte hier jetzt einen seitenlangen Aufsatz darüber schreiben, warum Skyrim zurecht Spiel des Jahres 2011 gewesen ist. Um mich kurz zu fassen:

Skyrim hat mich zu einem Fan der Elder Scrolls Reihe gemacht. Das Sandkasten-/Open-World-Prinzip trifft genau meinen Geschmack. Ich kann tun was ich will, in welcher Reihenfolge ich will und wie ich will. Dies beginnt damit, dass man sich nicht auf eine Charakterklasse beschränken muss, sondern die Fähigkeiten levelt. Auch die Interaktion mit den NPCs, viele versteckte Eastereggs und eine stimmige Welt tragen enorm dazu bei den Spieler in der Welt von Tamriel versinken zu lassen.

Nach über 150 Stunden Spielzeit (inkl. der ersten beiden DLC-Erweiterungen) kann ich das Spiel jedem Rollenspiel-Fan empfehlen, der sich nicht von einer großen, frei begehbaren Welt, überfordert fühlt.

Allerdings hat Skyrim auch Makel. Nachdem nun über ein Jahr seit Release vergangen ist konnten trotzdem nicht alle Bugs mittels Patches beseitigt werden. Zudem bringen neue Patches auch meist neue Bugs mit sich, nachdem sie die alten beseitigt haben. Aktuell ist die 360 Version für mich zum ersten mal unspielbar geworden, da die Konsole bei jedem zweiten oder dritten Ladebildschirm einfriert. Für diese technischen Mängel gibt es ganz klar Punktabzug.

Da ich alles in allem aber wirklich sehr lange und sehr viel Spaß mit dem Spiel hatte, spreche ich trotzdem meine Empfehlung aus!
  8 / 10
Leserwertung von oskrab
[29-01-2012 14:54] 
Hallo alle zusammen,

gerne würde ich hier auch mal meine Meinung preisgeben, da ich nicht komplett die Meinung des vorigen Beitrag teile.

Ich habe auch Morrowind, Oblivion und Fallout gespielt und ich muss sagen mir gefällt Skyrim besser als Oblivion, aber leider kommt es nicht an Morrowind dran. Woran das liegt, werd ich gleich erklären

Zuerst das positive an Skyrim: Ich finde, dass man sich viele Gedanken um die Quest und die damit verbundenen Geschichten gemacht hat, was jedem Quest, jeder Höhle und jedem Gebiet einen einzigartigen Charakter verleiht. Das hab ich bei Oblivion ein wenig vermisst. Zudem finde ich die Quest alle sehr spannend und auch angenehm fordernd. Man muss eventuell dazu sagen, dass ich einen reinen Magier spiele, der auch keine Rüstung trägt. Zudem finde ich gut, dass die Gegner sich zwar an das Lvl des Spielers anpassen, das aber im Vergleich zu Oblivion abgeschwächt wurde. Dadurch hat man wieder das Gefühlt, wenn man dann mal lvl 20 oder so ist, auch wirklich stärker geworden zu sein. Ich finde die Umsetzung der Drachen auch gelungen.

Allgemein kann man also sagen, dass die Entwickler es, in meinen Augen, geschafft haben eine lebendige und ansprechende Welt zu schaffen, die man einfach erkunden möchte. Das war zwar schon bei Morrowind, bei Oblivion und bei Fallout so, ich finde aber nicht, dass sich deswegen die Spielidee abnutzt. In meinen Augen kaufe ich mir ja gerade so ein Spiel, um genau das geboten zu bekommen. Und mal ganz ehrlich: ein Rennspiel ist ein Rennspiel, ist ein Rennspiel. So wird das auch immer mit der Elder Scroll reihe so sein.

Nun dazu, warum Skyrim in meinen Augen nicht das beste Spiel der Elder Scroll-Reihe ist. Leider ist mir dieser Trend nicht nur bei Skyrim aufgefallen, sondern scheint ein generelle Entwicklung im RPG-Genre zu sein. Nämlich der Hang zur Vereinfachung. Zum Beispiel wurden die Anzahl der Talente von Morrowind über Oblivion bis hin zu Skyrim immer weiter reduziert. Auch kann man nun keine Punkte mehr in Stärke, Kondition etc. verteilen sondern sucht sich einfach aus, ob man Mana, Lebenskraft oder Ausdauer steigern will. Das alles nimmt in meinen Augen einen wichtigen Teil von Rollenspielen weg, nämlich die Möglichkeit der freien Gestaltung. Klar ist es komplex sich anzueignen, welches Attribut (z.B. Stärke) sich wie auf meine Talente auswirkt . Aber wenn ich diese Option weg nehme verliert das Spiel stark an Tiefe! Und diese Tiefe war in meinen Augen ein Hauptgrund sich ein Rollenspiel zu holen! Ich will doch in mit meinem Charakter verschmelzen und mit Ihm dann die Abenteuer erleben! Und ich will auch die Möglichkeiten haben ihn so zu gestalten wie ich das will. Die Vereinfachungen machen in meinen Augen einiges kaputt.

Klar weiß ich auch, dass die Entwickler immer mehr Geld verdienen müssen/wollen und deswegen die Spielmechanik möglichst vielen Leuten zugänglich machen zu müssen. Deswegen werden die Spiele immer einfacher, damit jeder "Horst" gleich was damit anfangen kann. Aber verliert man damit nicht irgendwie die Stammspieler aus den Augen, die die Elder Scroll-Reihe erst zu dem gemacht haben, was sie ist? Ich finde diesen Trend schade, und hoffe auf mutige Entwickler, die auch mal wieder die Tiefe eines Spiels als wichtigen Teil ansehen.

Da ich noch das Sehr gute Spiel Morrowind vor Augen haben, dass es damals schaffte alles Aspekte ausgewogen und gut zu verbinden, kann ich diesem Spiel leider keine 10 geben. Jedoch ist es noch immer ein sehr sehr gutes Rollenspiel und hätte ich den Vergleich mit Morrowind nich, würde mir die Nachteile auch nicht so stark auffallen. Deswegen ist und bleibt Skyrim einfach ein Must-have für alle RPG-Fans.

  9 / 10
Leserwertung von Clawhunter
[16-12-2011 23:32] 
Es ist ohne Zweifel ein sehr sehr ausgetüfteltes Spiel, was unheimlich lange Spielzeit bieten KANN. Für mich persönlich allerdings, der ich schon Morrowind, Oblivion, Fallout 3 und New Vegas gespielt habe, blicke ich das Spielsystem einfach zu sehr. Deshalb hab ich nach 20h Spielzeit irgendwann gedacht: Hmm, irgendwie motiviert mich das nicht: Zwar sind die Storylines teils schön inszeniert und auch sehr abwechslungsreich, aber ich weiß genau was ich als Questbelohnung genauso wie als Belohnung in den Höhlen/Dungeons bspw in Truhen erwarten kann. Ich hab das grundlegende Muster einfach durchschaut. Manchen mag das nichts auszumachen, aber ich möchte halt von einem Spiel immer wieder aufs neue überrascht werden und ich weiß dass Skyrim mir das nicht mehr so sehr bietet. Abgesehen davon ist zwar die Idee des Kampfsystems mit 2 Händen gut und könnte definitiv richtungsweisend sein, allerdings finde ich die Umsetzung nicht so ideal, weil man letztlich doch immer nur eine Aktion zur Zeit macht und bspw als Zauberer eh immer hin- und herwechselt und dann doch mit beiden Händen gleichzeitig den Zauber wirkt. Außerdem ist es schon antiquiert dass man einfach ins Inventar gehen kann für Instanthealing (potions).

Das ist jetzt viel viel Kritik, vor allem im Vergleich zu meinen lobenden Worten. Aber ich schreibe ja keinen allgemeingültigen Test, sondern meine eigene Meinung und da muss ich diese 8, die eigentlich hoch ist, aber halt für ein Elder Scrolls eben nicht, schon mit negativer Kritik rechtfertigen.

Fazit: Für jemanden wie mich, der überrascht werden möchte immer mal wieder, auch vom Spielsystem, nicht nur von irgendwelchen Sidestorys, der schon zu viele Bethesda (und co) Spiele kennt, ist Skyrim eben doch nur ein Aufguss auf Oblivion (mit wohlgemerkt viel interessanteren Dungeons!).
  8 / 10

Regeln der Leserwertungen:
Leserwertungen sind dazu da, euer Fazit nach ausgiebigem Spielen eines Titels abzugeben. Eine Leserwertung-Wertung von 5 (gelb) entspricht einer neutralen Haltung: das Spiel ist Durchschnitt. Je stärker eure Wertung Richtung 10 (grün) wandert, desto größer war der Spaß, den ihr mit dem Titel hattet. Reicht es nicht einmal mehr zum Durchschnitt, wandert die Bewertung Richtung 1 (rot).
Jeder User ist dazu angehalten, ausgewogene Leserwertungen zu den Spielen abzugeben, welche er ausgiebig gespielt hat. Taktische Wertungen mit 1ern und 10ern o.ä. werden nicht toleriert und werden nach Ermessen durch die Mods gesperrt - was im wiederholten Fall zum Verlust des GU-Accounts führen kann.

Username:
Passwort:
Zurück zum Seitenanfang
Screenparade