Xbox 360 Games » Xbox 360 Spieleinfos » Xbox Live Arcade - Castlevania: Harmony of Despair Leserwertungen

Xbox Live Arcade - Castlevania: Harmony of Despair - Leserwertungen

 Leserwertungs-Überblick:
Leserwertungen vorhanden: 1
Maximale Punktzahl: 8.5
Minimale Punktzahl: 8.5
Leserwertungsschnitt: 8.5
8.5
 
 Über Leserwertungen
Registrierte Community-User können hier ihre Leserwertung abgeben. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community!

Zum Eingabe-Formular...

Leserwertung von Phili
[22-12-2010 22:34] 
Hier gibt es noch keine Leserwertung?

Kein Wunder. Eine große Karte, und viele alte Bekannte aus dem Castlevania Universum auf einmal mit einem einzigen Boss, der darauf wartet besiegt zu werden? Mit Teamwork? Das klingt abschreckend, zugegeben.

Aber das Spiel hat durchaus seinen Reiz, was ich hier auch einmal loswerden will. Und das ist garantiert kein Brechreiz.

Unter den wählbaren Charakteren befinden sich Soma, Alucard, Shanoa Charlotte und Jonathan. Jeder kommt mit eigenen Fähigkeiten daher, so kann Soma wie gehabt die Seelen von besiegten Feinden in sich aufnehmen und deren Attacken kopieren, Charlotte teilt mit ihren Zaubern kräftig aus und Jonathan schwingt die Peitsche. Hat man sich für seinen Liebling entschieden, kann es auch schon losgehen.

Insgesamt umfasst das Arcade Spiel ganze 6 Level, die erforscht werden wollen. Hört sich wenig an, ist es eigentlich auch. Zentral geht es in einem Level darum, den Boss zu besiegen. Nebenbei gibt es auch noch verschiedenen Truhen zu finden, die wertvolle Ausrüstungsgegenstände enthalten um eure Figur zu stärken. Diese startet nämlich mit einem Standardwert, und verändert sich auch nicht. Wieso? Ganz einfach, es gibt keine Level die eure Figur haben könnte. Stattdessen wird hier voll auf Stiefel, Hüte und Anzüge gesetzt, die euch leider komplett durch Zufall in die Hände fallen.

Bei den Gegnern in den Leveln handelt es sich um Gekräuch und Gefläuch aus der Unterwelt. Skelette und Fledermäuse sind hier keine Seltenheit. Bei den Endbossen handelt es sich ebenfalls um alte Bekannte wie zum Beispiel um der Tod oder den Puppenmeister, die euch das Leben zur Hölle zu machen wollen bzw. euch in die Hölle zu schicken.

Im Einzelspieler-Modus kann das Ganze sehr schnell langweilig und vorallem frustrierend werden, da es nur wenig Heilungsmöglichkeiten im Level gibt und die Bosse ganz alleine schon schwere Brocken darstellen.

Der Pluspunkt des Spiel liegt also klar im Multiplayer mit mehreren Monsterjägern. Es macht einfach Spaß sich abzusprechen und gemeinsam das Level zu erforschen.

Zum Soundtrack muss man wohl nicht sagen: Ein paar alte Stücke neu aufgelegt, hören sich jedoch wirklich gut an.

Insgesamt ein sehr tolles Spiel. Nur der DLC gibt Fragen auf, sowohl preislich, als auch inhaltlich. Ansonsten steht einer wilden Monsterjagd mit mehreren Leuten nichts im Wege. Spaß pur!

  8,5 / 10

Regeln der Leserwertungen:
Leserwertungen sind dazu da, euer Fazit nach ausgiebigem Spielen eines Titels abzugeben. Eine Leserwertung-Wertung von 5 (gelb) entspricht einer neutralen Haltung: das Spiel ist Durchschnitt. Je stärker eure Wertung Richtung 10 (grün) wandert, desto größer war der Spaß, den ihr mit dem Titel hattet. Reicht es nicht einmal mehr zum Durchschnitt, wandert die Bewertung Richtung 1 (rot).
Jeder User ist dazu angehalten, ausgewogene Leserwertungen zu den Spielen abzugeben, welche er ausgiebig gespielt hat. Taktische Wertungen mit 1ern und 10ern o.ä. werden nicht toleriert und werden nach Ermessen durch die Mods gesperrt - was im wiederholten Fall zum Verlust des GU-Accounts führen kann.

Username:
Passwort:
Zurück zum Seitenanfang
Screenparade