Xbox 360 » Xbox 360 Features & Specials » Xbox Play Day 2011

Xbox Play Day 2011

-> Drucken -> kommentieren
PENG! Mit einem Knall eröffnen wir bereits heute die gamescom 2011. Naja fast. Durch den engen Zeitplan der Publisher am Presse-Mittwoch weiteten große Hersteller wie Sony, EA und auch Microsoft bereits im letzten Jahr ihre Kampfhandlungen auf den Dienstag aus. Während Sony und EA in den Abendstunden ihre Pressekonferenzen ausrichten, macht Microsoft erneut den Anfang. Bereits um 12:30 Uhr wurde im beschaulichen Köln-Ehrenfeld zum Anspielen eingeladen. Einmal mehr in der geschmackvollen Präsentationshalle der Vulkangesellschaft. Herzlich Willkommen zu unserem vollkommen subjektiven Rundgang über den Xbox Play Day 2011.

Glücklicherweise war ein ellenlanges Anstehen wie im letzten Jahren nicht mehr notwendig. Die angereisten Pressevertreter drängelten sich zwar dennoch in Traubenform vor dem Eingang, länger als 15-20 Minuten musste sich aber nicht gelangweilt werden. Nachdem die Formalia am Empfang geklärt und die erste Coke ihren zerstörerischen Weg in das Verdauungszentrum auf sich genommen hat, durfte ein erster Blick auf das Lineup des Redmonder Unterhaltungsriesen geworfen werden. An der Stelle, an der wie im Vorjahr noch sehnsüchtig vor Fable III klebten, befand dich dieses Mal Halo: Kampf gegen die Zukunft - Anniversary. Fair enough! Man mag der Reihe vieles vorwerfen, von spielerischer Stagnation zu undurchsichtigem Storytelling etc.pp. Wer aber auf actionreiche, unkomplizierte Shooter-Gefechte steht, keine Lust auf lange Eingewöhnungszeiten oder allzu aufgesetztes taktisches Geplänkel hat, der kommt an Halo nicht vorbei. Und so fiel es uns auch sehr schwer, uns dessen Anziehungskraft zu entziehen. Keine fünf Minuten im Gebäude, schon den ersten Controller in der Hand. Spielerisch hat sich selbstverständlich und glücklicherweise nicht viel geändert.
Der hier gezeigte Multiplayer basiert auf der Engine von Halo: Reach und bietet daher alle Features, die Fans der Reihe seit der Xbox 360 gewohnt sind. Unter anderem auch Schädel und Terminals. Mit lediglich sieben Maps ist das Startangebot zwar eher dünn, dafür hat man es sich allerdings nicht nehmen lassen, die coolsten Maps aus Halo: Kampf um die Zukunft und Halo 2 auszusuchen und einer Frischzellenkur zu unterziehen. Fans der Reihe haben nun also die Möglichkeit endlich (beinahe) alle Multiplayer-Karten auf der 360 anzuhäufen. Während alle Spieler der Anniversary zunächst auf diese sieben Maps beschränkt sein werden (wir sind uns einig, dass hundertpro weitere Maps via DLC erscheinen, oder?), dürfen die Spieler von Halo: Reach, die Maps der Anniversary Edition ebenfalls ziehen. Das war es aber noch nicht, denn erstmals innerhalb der Seriengeschichte dürfen die Spieler zweier unterschiedlicher Ableger auch online miteinander zocken. Leider funktioniert das Prinzip nicht umgekehrt. Die Maps aus Halo: Reach bleiben weiterhin den Reachlern vorenthalten. In unserer Testrunde gab es übrigens Black Canyon und Damnation zu sehen (und selbstverständlich auch zu bespielen). Fans des Originals kennen die Karten noch unter den Namen Beaver Creek und Penance. Freut euch also schonmal drauf! Am meisten gehypt hat uns aber eine Funktion im Singleplayer, die es jederzeit erlaubt mit simplem Druck auf die Back-Taste zwischen Remake und Original umzuschalten. Coole Sache für Nostalgiker. Lieber wäre uns allerdings gewesen, per Tastendruck gewisse Levels des Originals zu überspringen. *hust* Bibliothek *hust. Halo: Kampf um die Zukunft – Anniversary erscheint am 15. November 2011 weltweit gleichzeitig zum 10. Geburtstags des Originals.
 Autor:
Thomas Steuer
Features
GU sucht Redakteure! Theme
GU 10: Die Highlights auf PS3 und Xbox 360 Theme
GU 10 - Alle Welt schaut nur noch auf die nächste Konsolengeneration. Die GU-Community allerdings nicht, wir haben gemeinsam in Vergangenheit und Zukunft der PS3 und 360 geschaut!
Feature lesen