Xbox 360 » Xbox 360 Features & Specials » Xbox 360: Die besten Rollenspiele Japans

Xbox 360: Die besten Rollenspiele Japans

-> Drucken -> kommentieren
Seit dem 2. Dezember 2005 steht die Xbox 360 in Europa im Ladenregal und nach rund 5 Jahren hat sich auf der Konsole im Bereich der J-RPGs (Rollenspiele aus Japan) einiges getan. In der Tat hat sich die westlich orientierte Konsole aus den eigentlich so patriotisch veranlagten Vereinten Staaten zu einem Paradies für alteingesessene Liebhaber klassischer Rollenspiele aus Nippon gemausert. Der Drahtzieher hinter der überraschenden  und zugleich paradoxen Geschichte war und ist Microsoft. Das Unternehmen bat die wichtigsten Entwicklerstudios aus Japan ihre Spiele auf die Xbox 360 zu lotsen, denn das Genre war auf dem Vorgänger nicht repräsentiert und Microsoft erkannte die Nische im System.  Denn: Sie wollten jedem Spieler einen Kaufgrund für die Xbox 360 geben. Wir haben euch eine Übersicht der 10 besten J-RPGs zusammengestellt - basierend auf den GU-Wertungen.
 
 
1. Tales of Vesperia - Namco Tales Studios - Wertung: 8.5 (Sehr gut - Herausragend)

BoxartTales of Vesperia besitzt eigentlich alles was ein modernes J-RPG bieten sollte. Ein flottes Kampfsystem, sehr persönlich gestaltete Charaktere mit viel Hintergrundstory, eine offen erkundbare und zugleich schnell zu bereisende Weltkarte und eine für Tales-Spiele typisch interessante Story. Kombiniert mit dem großen Umfang und den vielen, optionalen Tätigkeiten bereichert Tales of Vesperia das Rollenspiel-Angebot der Xbox 360 deutlich. Eine malerisch schöne Optik kombiniert mit einem intensiven und zugleich emotionalen Soundtrack erzeugen eine einmalige Atmosphäre und lassen den Spieler in eine fantasievolle Welt abtauchen, die euch leicht fesseln kann. Doch Geduld muss man mit Tales of Vesperia definitiv haben. Der Einstieg ist sehr zäh, da monotone und langweilige Hintergründe zu Beginn erzählt werden und eindeutig zu viel Text verarbeitet wurde. Wenn man sich aber auf das Spiel einlässt und die Anfangsphase überwunden hat, dann erwartet den Spieler ein episches Abenteuer in allen Facetten. Für RPG-Fans eine absolute Kaufempfehlung! 

Zum GU-Review
 
Xbox 360 - "Tales of Vesperia"-Screenshot
109 KB

Xbox 360 - "Tales of Vesperia"-Screenshot
220 KB

Xbox 360 - "Tales of Vesperia"-Screenshot
253 KB

Xbox 360 - "Tales of Vesperia"-Screenshot
231 KB
 
2. Final Fantasy XIIISquare Enix - Wertung: 8.5 (Sehr gut - Herausragend)

BoxartMit Final Fantasy XIII hat sich Square Enix viel gewagt und einiges ging dabei in die richtige Richtung, aber einiges eben auch in die falsche. Man könnte das Spiel schon fast als das Schlauchboot unter den Rollenspielen bezeichnen, denn was hier vom Spielverlauf geboten wird, zieht sich einfach unglaublich und wirkt fast schon zäh. Die vom Prinzip her stumpfsinnigen von A nach B laufen Level und der überhaupt viel zu lineare Ablauf dürfte vielen Genrefans missfallen. Dass es keine Städte gibt oder überhaupt eine Welt, die erkundet werden will ist ein ungewöhnlicher Schritt, zumal ja nach gut 2/3 des Spiels auf einmal alles umgekrempelt wird und doch etwas Freiheit ins Spiel kommt. Die Zusammenstellung will so aber einfach nicht zusammenpassen. Final Fantasy XIII präsentiert sich zudem als recht zugängliches aber für viel zu lange Zeit auch zu anspruchsloses Rollenspiel. Die Autokampf-Funktion und die sehr einseitige Charakterentwicklung wollen einfach nicht so recht zum sonstigen Ton der Serie passen und Profis werden sich hoffnungslos unterfordert fühlen. Aber und zwar ein großes ABER, irgendwie schafft es Final Fantasy XIII dann doch einen über 50 Stunden bei Laune zu halten und das liegt wohl am zwar anspruchslosen, aber sehr flotten und vor allem actionreichen Kampfsystem, an den sympathischen Charakteren, der durchdachten Story und eben dem wahnsinnig gut aussehenden audiovisuellen Erlebnis. Final Fantasy XIII mag vielleicht nicht ganz der erhoffte Überflieger geworden sein und das Spiel wird mit Sicherheit nicht jedem alten Fan gefallen, das Gesamtergebnis macht aber immer noch Spaß und das ist doch wohl die Hauptsache, die zählt.
 
Zum GU-Review
 
Xbox 360 - "Final Fantasy XIII"-Screenshot
269 KB

Xbox 360 - "Final Fantasy XIII"-Screenshot
299 KB

Xbox 360 - "Final Fantasy XIII"-Screenshot
238 KB

Xbox 360 - "Final Fantasy XIII"-Screenshot
177 KB
 
3. Lost Odyssey - Mistwalker - Wertung: 8 (Sehr gut)

BoxartEs ist Lost Odyssey einfach vorne und hinten anzumerken, dass Sakaguchi hier ein direktes Ebenbild zu Final Fantasy aufbauen wollte, wenn Lost Odyssey nicht sogar seine Vorstellung eines Next Gen Final Fantasys darstellt. Sei es die epische Geschichte, angesiedelt in einer mittelalterlichen Welt mit modernen Maschinen, die von Uematsu komponierte Musik, das an Final Fantasy X erinnernde Kampfsystem und eben die früher obligatorischen Zufallskämpfe. Aber Lost Odyssey bietet zudem mit seinen 1000 Jahre alten Helden eine mehr als interessante Komponente, die aber leider nicht ganz ausgenutzt wird. Hierzu hätten die Geschichten aus der Vergangenheit einen größeren Einfluss auf das aktuelle Geschehen haben müssen. Lost Odyssey war beim Release das bislang beste japanische Rollenspiel der neuen Generation, aber eben auch aus Mangel an Alternativen. Gerade der technische Bereich ist mit seinen häufigen Slowdowns und der nicht immer Next Gen wirkenden Grafik kein Pluspunkt. Da helfen auch opulente Rendersequenzen nicht mehr. Wer jedoch ein Fan des Genres ist und eine Xbox 360 sein Eigen nennt, der kann ohne Bedenken zugreifen. Anfänger sollten aber Vorsicht walten lassen, denn Lost Odyssey ist kein einfacher Vertreter des Genres. Die Geschichte wird den geneigten Rollenspieler in ihren Bann ziehen können und der Umfang ist mit mindestens 40 Spielstunden sehr groß ausgefallen. Lost Odyssey ist somit ein Rollenspiel-Epos mit kleineren Macken.
 
Zum GU-Review
 
Xbox 360 - "Lost Odyssey"-Screenshot
157 KB

Xbox 360 - "Lost Odyssey"-Screenshot
234 KB

Xbox 360 - "Lost Odyssey"-Screenshot
123 KB

Xbox 360 - "Lost Odyssey"-Screenshot
242 KB
 
4. Star Ocean: The Last Hopetri-Ace - Wertung: 8 (Sehr gut)

BoxartStar Ocean: The Last Hope ist sicherlich kein Spiel für ungeduldige Spieler. Es bedarf einiges an Geduld, um sich in das Spiel einzuarbeiten, doch die Früchte werden schon bald geerntet. Das Rollenspiel zählt zu den Besten seiner Art auf der Xbox 360 und bietet mit die beste Story. Die große Anzahl an Sidequests sowie die extrem hohe Spieldauer von bis zu mehr als 100 Stunden führen zu einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis, sodass sich der Kauf ohnehin lohnt. Neueinsteiger in die Star Ocean-Reihe sollten sich daher nicht fürchten, denn man bekommt einiges geboten. Das Suchtpotenzial ist durchgehend vorhanden und die Charaktere dürften sowohl äußerlich als auch von den Eigenschaften sehr interessant für die westliche Bevölkerung sein, wenngleich viele japanische Klischees eingebaut wurden und ein Mitglied der Gruppe ziemlich nerven kann. "Kay". Das Kampfsystem macht Laune und wer das Sammelgen in sich trägt, macht bei diesem Spiel garantiert nichts falsch. Negativ fällt einzig und allein die ab und an einbrechende Framerate auf. Die Installation der drei Discs ist absolute Pflicht, ansonsten werdet ihr euch mit langen Ladezeiten und Rucklern zufrieden geben müssen. Doch die Installation dämmt dieses Problem besser ein als erwartet. Grafisch strahlt das neueste tri-Ace Meisterwerk förmlich und der Soundtrack ist mehr als gelungen. Im Vergleich zum letzten Release (Infinite Undiscovery) wurden technisch detaillierte Verbesserungen durchgeführt und insbesondere die Synchronisation ist nun deutlich besser gelungen. Als Besitzer einer Xbox 360 sollte man unbedingt diese Rollenspielperle schnappen, bereuen werdet ihr es bestimmt nicht.
 
 
Xbox 360 - "Star Ocean: The Last Hope"-Screenshot
275 KB

Xbox 360 - "Star Ocean: The Last Hope"-Screenshot
307 KB

Xbox 360 - "Star Ocean: The Last Hope"-Screenshot
404 KB

Xbox 360 - "Star Ocean: The Last Hope"-Screenshot
345 KB
 
5. Blue Dragon - Mistwalker - Wertung: 8 (Sehr gut)

BoxartBlue Dragon ist eine Liebeserklärung und Rückbesinnung an längst vergangene Tage und sprüht einen ähnlichen Charme aus, wie es ältere Final Fantasy Episoden vermochten. Zieht aus in die weite Welt und rettet diese vor dem Bösen. Der Titel belastet den Spieler nicht mit traumatisierten Helden und einer Geschichte mit kilometerlangen Script, sondern nimmt ihn (etwas zu) behutsam an der Hand, bevor es seine Pforten gänzlich für Erkundungsgänge öffnet und auf wunderbare Weise zeigt, weshalb Rollenspiele einst so viele Menschen in ihren Bann zogen, auch wenn diese Mission dem Titel nicht ganz so großartig gelingen mag, wie es die Spiele der Dragon Quest-Serie seit jeher tun. Dabei trügt der anfängliche Schein, denn hinter der erzkonservativen Fassade verbergen sich einige interessante Einfälle, wie die Feld-Fähigkeiten und das Kampfsystem. Keine Zutat wurde dem Gericht Blue Dragon ohne dahinter liegende Absichten hinzu gegeben, hinter dem Pragmatismus steckt kompakte und überlegte Planung. Blue Dragon könnte der Auftakt zu einer großen Rollenspiel-Reihe sein. Der Einstieg ist geglückt, wenn auch mit Schönheitsfehlern.
 
 
 Autor:
Dominic Ruthardt
Features
GU sucht Redakteure! Theme
GU 10: Die Highlights auf PS3 und Xbox 360 Theme
GU 10 - Alle Welt schaut nur noch auf die nächste Konsolengeneration. Die GU-Community allerdings nicht, wir haben gemeinsam in Vergangenheit und Zukunft der PS3 und 360 geschaut!
Feature lesen