Xbox 360 » Xbox 360 Features & Specials » Impressionen vom Kinect Dashboard-Update

Impressionen vom Kinect Dashboard-Update

-> Drucken -> kommentieren
Microsoft zeigte uns schon einmal das neue Xbox Live Dashboard, welches speziell für die Verwendung mit der Bewegungssteuerung Kinect veröffentlicht wird und wir haben euch unsere Impressionen in diesem kleinen Hands-On Bericht zusammengetragen. Eines vorneweg: Es konnte vom Xbox Live-Team noch nicht bestätigt werden, ob das Dashboard pünktlich zum Kinect-Launch am 10. November verfügbar sein wird. Es kann durchaus passieren, dass es mit etwas Verspätung zur Verfügung stehen wird. Das Update wird inhaltlich zwar ziemlich umfangreich, doch die Größe soll sich im Rahmen halten, sodass es einem normalen Dashboard-Update gleichkommt. Das bedeutet für den Endbenutzer, dass sich das Update schnell herunterladen lässt.

Die Xbox 360 erhält KI
Das Kinect-Menü ist zum jetzigen Zeitpunkt zwar lediglich eine Tech-Demo und noch lang nicht ausgereift, doch die Oberfläche macht schon einmal einen sehr guten Eindruck. Alle Unterpunkte sind schön sortiert und aufgelistet und ihr könnt schnell mit wenigen Handbewegungen das gewünschte Medium starten. Die Ladezeiten waren zwar teilweise extrem lang, doch Microsoft versicherte, dass der Prozess in der finalen Version deutlich schneller abgewickelt wird. Sich auf der Hardware befindende Medien wie Filme und Videos starten praktisch ohne Unterbrechung, doch mit der Kinect-Steuerung muss man sich länger anfreunden. So wird das Vor- und Zurückspulen zunächst einmal zu einer großen Herausforderung, um die gewünschte Szene auszuwählen. Die Dienstleistungen wie Sky oder ESPN benötigen bisher zumindest etwas länger für den Ladevorgang. Die Bewegungssteuerung funktioniert allerdings sehr gut und besser als in den Tech-Demos von Spielen wie Kinect Adventures oder Joy Ride. Es gibt kaum Verzögerungen und die abgebildete Hand macht sehr präzise Bewegungen auf dem Bildschirm.

Sitzen und Stehen
Das neue Dashboard funktioniert prinzipiell in beiden Varianten sehr gut, nur gibt es ein kleines Manko dabei, auch wenn es nicht wirklich relevant für das Benutzen ist. Die Kinect-Kamera erfasst euch zunächst in der Stellung, in der ihr euch beim Starten des Systems befindet. Setzt ihr euch dann jedoch schnell hin, so benötigt die Kamera eine kurze Zeit, um sich an die neue Position zu gewöhnen. Wenn ihr einen abrupten Platzwechsel durchführt, so kann es durchaus vorkommen, dass sogar kurzzeitig zwei Hände auf dem Bildschirm auftauchen. Eine aus der stehenden Perspektive und eine aus der sitzenden Perspektive. Bewegt ihr dann eure Hand wieder etwas, so erfasst die Kamera aber recht zügig die neue Position und stellt sich darauf ein. Für Entfernungen bis 4 Meter funktioniert es ganz gut, nur wenn man weiter entfernt ist, wird es langsam kritisch und es kommt zum Flackern des Cursors auf dem Bildschirm.

PROGNOSE
Das neue Xbox Live Dashboard wird für Kinect-Besitzer sicherlich eine Bereicherung. Logischerweise stecken in der Tech-Demo noch einige Kinderkrankheiten, doch Microsoft ist guten Mutes diese Problemchen bis zum Launch am 10. November zu beheben. Das Dashboard ist übersichtlich gehalten, simpel zu benutzen und bietet unglaublich viele Features, sodass man sich stundenlang mit den Gimmicks auseinandersetzen kann. Das Einkleiden des Avatars beispielsweise oder der doch sehr begeisternde Webcam-Modus mit all seinen Facetten. Sky wird Stand heute lediglich im Vereinten Königreich angeboten, doch ausschließen wollte man eine Ergänzung für Italien und Deutschland noch nicht. Die Hoffnung bleibt also bestehen bald über seine Xbox 360 Fußball zu streamen. Eines steht aber fest: Weitere Partner werden zukünftig noch bekannt gegeben, denn das Potenzial von Xbox Live ist noch lange nicht ausgereift und gewinnt immer mehr an Priorität mit der wachsenden Zahl an Mitgliedern.
 Autor:
Dominic Ruthardt
Features
GU sucht Redakteure! Theme
GU 10: Die Highlights auf PS3 und Xbox 360 Theme
GU 10 - Alle Welt schaut nur noch auf die nächste Konsolengeneration. Die GU-Community allerdings nicht, wir haben gemeinsam in Vergangenheit und Zukunft der PS3 und 360 geschaut!
Feature lesen